Winterende | Wetter-Wolkersdorf

Wolkersdorf im Weinviertel

48° 23.11' N | 016° 30.91' O | 174 Meter | Auf Karte anzeigen

Blog | Winterende

22.10.2020 11:20

Station:Vantage Pro2
Software:weewx v3.9.2
Weewx Laufzeit:59 Tage, 17 Stunden, 47 Minuten
Server Laufzeit:173 Tage, 13 Stunden, 52 Minuten

Winterende

23.03.2020 22:49

Die Kälte hat den Vorfrühling, der mit Anfang März in Österreich eingezogen war, vorübergehend wieder abgelöst. Mitteleuropa befindet sich in einer kühlen Nordostströmung, mit der Luftmassen polaren Ursprungs in den Alpenraum gelenkt werden. So eine Wetterlage würde im Hochwinter noch deutlich knackiger ausfallen, während nun, dem Ende des März entgegensehend, die schon deutlich auf Touren gekommene Sonneneinstrahlung tagsüber ordentlich einheizt - nachts hingegen sinkt die Temperatur in den kommenden beiden Nächten noch gegen -5°C, wobei die Nacht von Dienstag auf Mittwoch die vorläufig kühlste wird. Wie energiearm die Luftmasse ist, konnte man am heutigen Montag auch gut an der ausgesprochen geringen Luftfeuchtigkeit festmachen, die uns einen Taupunkt zwischen -7 und -9°C beschert hat. Hervorragend zum Wäsche aufhängen!

Das Kältehoch, dem wir die Nordostströmung verdanken, hat sich mittlerweile von Skandinavien südostwärts in Richtung Baltikum und Polen verlagert. Am Dienstag dreht die Strömung in der Höhe bereits auf Ost, und südöstlich von Österreich setzt vermehrt das Aufgleiten wärmerer Luftmassen auf die bodennahe Kaltluft ein. Im Vergleich zur vergangenen Prognose vor drei Tagen, in der noch von Schneefall in unserer Gegend die Rede war, hat sich aber etwas entscheidendes verändert: Das Höhentief, das für die genannte Höhenströmung sorgt, wird von den Wettermodellen derzeit gut 200 Kilometer weiter südöstlich gesehen, wodurch der Wiener Raum niederschlagsmäßig (fast) leer ausgeht - also kein großes Finale für den kurzen Wintereinbruch zum Frühlingsbeginn. Stattdessen wird der Mittwoch ein meteorologisch recht unspektakulärer Tag. Im Tagesverlauf zeigt sich zwar die Bewölkung des Höhentiefs, aber ohne das massenhafte Auftreten von Hydrometeoren. In den späten Nachmittagsstunden bzw. am Abend könnte es zeitweise ein paar Schneeflocken vom Himmel wehen, aber mehr würde mich bereits sehr überraschen.

Die nachfolgenden Tage bleibt der Alpenraum zwar in einer östlich angehauchten Strömung, die Kaltluftzufuhr ist aber weitestgehend abgeschnitten, und somit wird dem Wintereinbruch ab Donnerstag ein Ende bereitet.